Tauchschule in Bali

Deutsche Tauchschule in Bali mit Spass am Tauchen lernen

Du bist noch kein Taucher? Worauf wartest Du? Wenn Du nach Bali kommst hast Du die perfekte Gelegenheit für einen Tauchkurs an wunderschönen Tauchspots.
Auch versierte Taucher kommen bei uns auf ihre Kosten, denn wir bieten nicht nur passende Kurse für Einsteiger, sondern auch für erfahrene Taucher!

SDI Diving Instruction Center

Die Insel Bali in Indonesien ist wie geschaffen zum Tauchen lernen. Tauchplätze in Bali begeistern mit flachen Riffdächern, warmem klaren Wasser, guten Sichtweiten und bunten Farben, die von Anfang an Laune machen. Tauchbasis und Tauchschule in Nord Bali bieten den besten Rahmen für den Einstieg ins Tauchen und für die Vertiefung der Taucherfahrung. Tauchen zu Lernen ist nicht schwer. Schon gar nicht in Bali. Wer gesund ist und sich wohl im Wasser fühlt kann mit Leichtigkeit in 3-5 Tagen sein Open Water Diver Brevet (den Führerschein fürs Tauchen) erwerben und dabei schon wunderbare Tauchspots kennenlernen. In Bali gehen Tauchkurse nahtlos in reines Fun Diving über und schon kann das Tauchen in Bali in vollen Zügen genossen werden.

Die wichtigste Voraussetzung für Spass und Sicherheit beim Tauchen ist die Ruhe. Deswegen nehmen wir in Bali uns Zeit und lassen jeden in seinem eigenen Tempo lernen. Wir bieten Tauchkurse in Nord Bali ohne Zeitdruck, Drängeln, und Gruppenzwang! Nur ein oder zwei Taucher pro Tauchlehrer. In weiterführenden Ausbildungen wie beispielsweise den Tauchschein Advanced Diver und Rescue Diver helfen wir Euch, das Erlernte zu vertiefen und damit Sicherheit und Spass zu steigern. Wir empfehlen allen unseren Tauchern, die noch kein Brevet für Nitrox Diving haben, dieses in einem Urlaubskurs in Bali zu erwerben. Denn ob in Bali oder anderswo: Tauchen ist noch erholsamer, wenn wir uns mit weniger Stickstoff belasten. Unsere Tauchbasis ist SDI Five Star Instructor Training Center. Das bedeutet, dass wir die höchtmöglichen Ansprüche an eine Tauchschule erfüllen und Taucher vom Einsteiger bis zum Tauchlehrer ausbilden können.

Preisliste Tauchkurse

Tauchkurs Einzelkurs Zwei + Teilnehmer
Schnuppertauchen oder Refresher im Pool 75 EUR 75 EUR
Junior Open Water Diver (10–14 Jahre) 400 EUR 350 EUR
Open Water Diver 400 EUR 350 EUR
Advanced Adventure Diver (gilt als Spezialkurs mit 5 Tauchgängen) 300 EUR 250 EUR
Advanced Scuba Diver (Voraussetzung: 25 Tauchgänge) - 4 Spezialkurse 600 EUR 450 EUR
Spezialkurse (Nitrox; Wrack; Tief; Strömung; Suchen & Bergen u.a.) 150 EUR 125 EUR
Rescue Diver Voraussetzung: Advanced Diver oder OWD mit 40 Tauchgängen; ausserdem Erste Hilfe mit HLW 300 EUR 250 EUR
Rescue Diver incl. Erste Hilfe/HLW-Kurs 400 EUR 350 EUR
Divemaster und Tauchlehrerkurse auf Anfrage - Dauer und Kosten abhängig von Ausbildungsstand! auf Anfrage - Dauer und Kosten abhängig von Ausbildungsstand!

Tauchkurse in Bali

Lerne jetzt tauchen im North Bali Divecenter

Wenn du Interesse an einer Tauchausbildung an wunderschönen Tauchplätzen hast, dann kannst du mich anrufen oder mir eine Nachricht hinterlassen. Wir besprechen dann gemeinsam und unverbindlich alle Details.

Allgemeine Informationen über unsere Tauchkurse

Schnuppertauchen/ Scuba Discovery

Das Schnuppertauchen ist weitgehend deckungsgleich mit der ersten Lektion des Open Water Divers. Wer sich nicht sicher ist, ob er den kompletten Kurs absolvieren möchte kann dies hier problemlos ausprobieren und sich dann entscheiden. Der Preis fürs Schnuppertauchen wird ggf. mit dem Preis für den OWD verrechnet.

Open Water Diver

Dieser Tauchkurs ist der Einstieg ins Taucherleben und vergleichbar mit dem Führerschein beim Autofahren. In diesem Kurs werden die theoretischen Grundlagen des Tauchens vermittelt. Die theoretische Ausbildung wird mit einem Test abgeschlossen. Durch anfangs leichte, später komplexere Übungen im Swimming Pool werden die grundlegenden praktischen Fertigkeiten erlernt und schließlich wird in 4 Freiwassertauchgängen das Erlernte erprobt und vertieft. Dieser Anfänger Tauchkurs dauert bei uns durchschnittlich 4 Tage, wir nehmen uns aber für jeden Schüler die Zeit, die er braucht und das können auch schon mal 5 oder 6 Tage sein. Das bedeutet nicht, dass eine ungeduldige Wasserratte nicht auch schon nach 3 Tagen fertig werden kann und darf! Der SDI Open Water Diver wird weltweit bei allen anderen Tauchorganisationen anerkannt.

Junior Open Water Diver

ist identisch mit dem Open Water Diver. Mit 15 Jahren kann ohne weitere Bedingungen ein neues Brevet ausgestellt werden.

Advanced Adventure Diver

wird bei anderen Ausbildungsorganisationen häufig „Advanced Open Water Diver“ genannt. Es geht in diesem Kurs darum, die ersten Erfahrungen von Tauchanfängern möglichst breit zu fächern und damit jede Menge Aha-Erlebnisse vorweg zu nehmen. Der Kurs besteht aus 5 Tauchgängen in unterschiedlichen Umgebungen, die jeweils den ersten Tauchgang eines Spezialkurses darstellen. Gerne gewählte und sinnvolle Inhalte sind: Tarierung in Perfektion, Unterwasser Navigation, Nachttauchen, Tieftauchen, Strömungstauchen. Vor jedem Tauchgang findet eine intensive theoretische Einführung statt.

Advanced Scuba Diver

Die Philosophie des Tauchverbands SDI betrachtet sowohl Tauchausbildung als auch Taucherfahrung als die Voraussetzungen, einen Taucher als „erfahren“ einzustufen. Deswegen bezeichnen wir einen Anfänger mit 9 Tauchgängen (4 beim OWD und 5 beim „Advanced“) eben nicht als „Advanced OWD“ sondern als Adventure Diver; s.o. Im Advanced Divers Development Programm werden verschiedenste Kurse angeboten. Einen Taucher, der 4 Spezialkurse und mindestens 25 Tauchgänge absolviert hat kann als Fortgeschrittener gelten. Möglicher Kursverlauf: Advanced Adventure Diver (1. Spezialkurs mit dem jeweils ersten Tauchgang von 4 weiteren Spezialkursen), Spezialkurs Tarierung in Perfektion, Spezialkurs Unterwasser Navigation, Spezialkurs Tieftauchen. Wenn die Voraussetzung von 25 Tauchgängen ebenfalls erfüllt ist, erhält der Kandidat im Rahmen dieser Ausbildung 5 Brevets. (4 Spezialkurse + Advanced Scuba Diver)

Informationen über Spezialtauchkurse in Bali

Nitrox

Wir haben alle in der Anfängertauchausbildung gelernt, dass der Stickstoff in der Atemluft der große Spielverderber beim Tauchen ist. Durch den unter Wasser erhöhten Druck löst sich mehr Stickstoff im Blut. Die erhöhte Stickstoffsättigung kann beim Auftauchen zu Problemen führen. Indem wir zusätzlichen Sauerstoff in die Atemluft mischen reduzieren wir den Stickstoffanteil. Deswegen dauert es länger, bis die Sättigung einen kritischen Grad erreicht. Was dies in der Tauchpraxis für Möglichkeiten und Vorteile bietet wird in diesem Kurs ausführlich dargestellt, ebenso wir die Besonderheiten , die beim Tauchen mit Nitrox beachtet werden müssen.

Tarierung in Perfektion

Die Fähigkeit zu ordentlichem Tarieren unterscheidet den Taucher vom Pressluftatmer. Variationen in Bleimenge und –position, Einübung verschiedener Flossentechniken und Balance- und Geschicklichkeitsübungen können Wunder wirken. Innerhalb von kürzester Zeit können mit ein paar Tricks Spaß und Kontrolle unter Wasser erhöht werden. Ein allmählich sinkender Luftverbrauch ist ein durchaus beabsichtigter Nebeneffekt dieses Kurses.

Strömungstauchen

Nichts ist ärgerlicher, als in der Strömung Luft, Kraft und wertvolle Tauchzeit zu verlieren. Ein paar wenige einfache Tricks und Grundfähigkeiten genügen, sich hier nach wenigen Übungen bereits deutlich wohler zu fühlen.

Nachttauchen

Bei Nacht zeigen sich nicht nur einer ganze Reihe Unterwasser Lebewesen, die wir normalerweise nicht tagsüber treffen, sondern unsere Aufmerksamkeit wird durch den Fokus der Lampe und durch die im Lampenlicht intensiveren Farben ganz anders angeregt. Natürlich gibt es eine Reihe von Vorsichtsmaßnahmen, die wir dabei beachten müssen. Der Spezialkurs Nachttauchen bietet die Möglichkeit, sich dieser neuen Erfahrungswelt in einem geschützten Rahmen anzunähern.

Tieftauchen

Tieftauchen ist eine Disziplin von der wir meist abraten, da unterhalb von 30m die Farben verschwinden, die Nullzeit rapide sinkt und der Luftverbrauch dramatisch steigt. Dennoch gibt es immer mal wieder lohnende Ziele im Bereich zwischen 30 – 40m und es ist besser, darauf vorbereitet zu sein, als es einfach mal zu versuchen. Im Spezialkurs Tieftauchen setzen wir uns intensiv mit den Gefahren von Stickstoff, der Dekompressionstheorie und den besonderen Vorsichtsmaßnahmen auseinander bevor wir in der Tiefe unter anderem eine Demonstration zur Wirkung des Stickstoffs durchführen.