Land und Leute: Kultur in Bali

Besuche Bali und lerne Landschaften, Traditionen und Tempel kennen

Bali ist nicht nur zu Recht weltberühmt für seine bezaubernde Unterwasserwelt sondern auch für seine wunderbare Landschaft und Kultur.

Tanzdarbietung in Nord Bali

Auf der ganzen Insel Bali begeistern Reisterrassen, Kraterseen und Wasserfälle ebenso wie Tempel, Zeremonien, Märkte und Kaffee-, Kakao- und Nelkenplantagen. Um Euch zu ermöglichen, diese Wunder hautnah miterleben zu können, bieten wir eine Reihe von Wanderungen, Halbtags- und Ganztagsausflügen an. Oft bleibt nach dem Tauchen genug Zeit für einen kleinen Ausflug. Und der eine oder andere nimmt auch mal einen Tag Urlaub vom Tauchen. Bali ist atemberaubend schön. Mit Tauchen und ohne Tauchen. Als kulturelles Rahmenprogramm organisieren wir für Geburtstage oder Taucherjubiläen gerne eine Tanzdarbietung. Und zu den zahlreichen Zeremonien des Resorts sind jederzeit alle unsere Gäste herzlich willkommen.

BRAUCHTUM, MUSIK UND TANZ

Bali ist für Indonesien das, was Bayern für Deutschland ist. Traditionsbewusst, speziell, sinnenfreudig. Das „mia san mia“ der Balier manifestiert sich in bunten Trachten, tiefsinnigen Tänzen und unendlich vielen Zeremonien. Als Gäste auf dem Grund der Gemeinde Penyabangan respektieren wir die Traditionen und halten uns an die alten Bräuche. Wir feiern regelmässig den Geburtstag unseres Tempels und lassen alle vorgeschriebenen Segnungen für Autos, Boote und Gebäude durchführen. Zu besonderen Anlässen organisieren wir für Euch Tanz- oder Musikdarbietungen zur Umrahmung des Abendessens.

WANDERUNG ZUM TEMPEL PUNCAK MANIK

Der Tempel hoch über unserem Nachbardorf Banyupoh ist ein verborgener Schatz. Da ein endlos langer Weg mit Treppen sich hinauf (fast in den Himmel) windet, ist er nur geduldigen Wanderern vorbehalten. Der Blick auf Küste, Meer und bis nach Jawa belohnt fürstlich für alles Schwitzen und Schnaufen.

WANDERUNG ZUM TEMPEL BATU KURSI

Der Fusspfad hinauf zum Tempel Batu Kursi ist deutlich kürzer und einfacher zu bewältigen als der vorher beschriebene. Wir starten hinter dem Tempel Air Panas in Pemuteran und ersteigen einen der vielen vorgelagerten Hügel oberhalb unserer Tauchplätze. Nur etwa 20-30 Minuten brauchen wir, bevor wir unter einem schattenspendenden Dach ausruhen, etwas trinken und den herrlichen Blick auf unsere Riffe (die oft durch die Meeresoberflaeche schimmern) und hinüber nach Menjangan geniessen.

TEMPELTOUR TIRTA YATRA

Um drei bis fünf der wichtigsten Tempel der Umgebung zu besuchen, sollten wir mindestens 2 Stunden einplanen. Ist gemütlich machbar nach zwei Tauchgängen. Wir beginnen mit Pura Melanting, einer grossen Anlage im Wald, in der Drachenmotive die Architektur dominieren. Dieser Tempel zieht Geschäftsleute aus ganz Bali an, die hier für guten Erfolg beten. Von Melanting fahren wir weiter zum berühmten Pura Pulaki, hineingebaut in die Steilwand eines Berges und von unzähligen (rotzfrechen!) Affen bevölkert. Der Nachbartempel Pabean auf einem Hügel direkt am Meer bildet den Abschluss unserer kleinen Tour. Von hier oben aus haben wir romantischen Ausblick aufs Meer; bei klarer Sicht bis hin zum Vulkan auf Jawa. Wem 3 Tempel zu wenig erscheinen, mit dem beginnen wir die Tour gerne bei Pura Kerta Kawat und fahren zum Tempel Air Panas in Pemuteran, bevor wir mit Pulaki weitermachen. Die 5 Tempel bilden eine Einheit für die spirituelle Reise, die in Bali unter dem Namen Tirta Yatra bekannt ist. Viele Hindus führen sie jedes Jahr durch. Die Tempel Tour kann beliebig variiert und auch mit verschiedenen Wandereinlagen ausgeschmückt werden. Zum Beispiel führt ein gemütlicher Weg von Melanting nach Kerta Kawat, durch Weinberge, Mangogärten und an einer Ziegenfarm vorbei. Auch die beiden Bergtempel Batu Kursi und Puncak Manik können eingebaut werden.

HEISSE QUELLEN UND BUDDHISTISCHES KLOSTER

Diese Fahrt bietet sich besonders nach dem Tauchen in Puri Jati an. Nach ca. 15 minütiger Fahrt von Puri Jati erreichen und besichtigen wir das einzige buddhistische Kloster Nord Balis. Von dort geht es weiter zu den nahe gelegenen Heissen Quellen von Banjar: Inmitten eines üppigen Gartens stehen ein grosses und zwei kleinere Schwimmbecken, die aus eindrucksvollen Drachenköpfen mit badewannenwarmem schwefelhaltigem Wasser gefüllt werden. Der Schwall aus dem Drachen ist genau richtig für wohltuende Rückenmassagen dosiert. Bekennende Kulturbanausen sind natürlich eingeladen, das Kloster zu sparen und länger zu baden :-).

WASSERFALLTOUR

Die Wasserfalltour führt uns durch besonders eindrucksvolle Landschaften abseits der touristischen Hauptrouten. Die Eindrücke von Urwald und Wasserfällen sind spektakulär. Nach dem Frühstück fahren wir ca. eine Stunde am Meer entlang, bevor wir kurz nach der alten Hauptstadt Singaraja einer kleinen Straße Ricchtung Süden in die Berge folgen. Durch die Orte Bebetin und Sekumpul gelangen wir schließlich in die Gemeinde Lemukih, wo wir das Auto stehen lassen und zunächst einem bequemen Weg durch Reisterassen folgen. Allmählich führt uns der Pfad in den Urwald, wo er immer steiler und glitschiger wird und unzählige Treppen enthält. Auf der Höhe des Flusses angekommen folgenden wir einem abenteuerlichen Weg, wobei wir mehrmals durchs Wasser waten müssen. Turnschuhe sind spätestens jetzt nass; Flipflops werden von der Strömung mitgenommen. Wir gelangen zu zwei Talkesseln mit jeweils mehreren Wasserfällen. In den darunterliegenden Bassins kann bedenkenlos gebadet werden, was ein herrliches und erfrischenden Vergnügen bereitet. Nach Rückweg und Imbiß wartet noch ein kultureller Leckerbissen auf uns: Der Totentempel von Jagaraga, der mit seinen Reliefs ein Unikum darstellt. Geschichte und Bedeutung werden unterhaltsam erklärt. Zu dieser Tour sollte Badezeug mitgebracht werden. Ein zweites Paar Schuhe und ein Trockenbeutel sind empfehlenswert.

NORD BALI TOUR

Die Nord Bali Tour ist ein wirklicher Klassiker. Wir beginnen um 9:00 und sehen einige der bekanntesten Attraktionen von Bali. Dabei kann die Tour jederzeit um einige Punkte verkürzt oder erweitert werden. Als Auftakt können das buddhistische Kloster und die heissen Quellen besucht werden. In jedem Fall geht es (dann) über die alte Hauptstadt Singaraja hinauf zu den Gitgit Wasserfällen. Von dort geht weiter in die Berge zum Tempel Ulun Danu am Bratan See. Anschliessend fahren wir zum Obst- und Gemüsemarkt von Bedugul. Hier zeigt sich, wer gut zu handeln versteht. Auf der Rückfahrt über Munduk besichtigen wir noch eine Kaffeeplantage.

VULKANTOUR ZUM BATUR

Die Tour zum Sonnenaufgang auf den Vulkan Batur bei Kintamani ist ein herrliches Erlebnis für Frühaufsteher. Um 2:00 fahren wir in Nord Bali los, um mit der Anfahrt und dem gut einstündigen Aufstieg der Morgensonne zuvorzukommen. Als Alternative zum direkten Abstieg kann dann eine 2-stündige Umwanderung des Kraters mit spektakulären Blicken auf die Caldera erfolgen.

VULKANTOUR ZUM IJEN

Wir treffen uns um 03:45 zu Kaffee- und Keksfrühstück und fahren vor Sonnenaufgang los. Jawa erreichen wir im Morgengrauen mit der Autofähre. Die Fahrt führt uns zunächst durch die Hafenstadt Banyuwangi. Dann folgen wir der kleinen Bergstrasse und passieren den Markt im Dorf Licin. Von dort aus geht es stetig ansteigend durch Reisfelder, Nelken- und Kaffeeplantagen mit viel Bienenzucht. Schliesslich führt der Weg steil durch den Urwald bis zur Rangerstation auf 1.850m. Von hier geht es zu Fuß weiter. Der Weg ist bequem, aber steil. Nach ca. 1 Stunde erreichen wir die Berghütte auf 2.100m. Spätestens dort begegnen wir den Lastenträgern, die am Kratersee Schwefel abbauen und bei der Berghütte ihre Ausbeute wiegen. Im Schnitt schleppen die Jungs 80kg. Jetzt sind es noch ca. 30min bis zum Kraterrand. Es lohnt sich, die 200 Höhenmeter zum Kratersee abzusteigen und die Schwefelgewinnung aus der Nähe zu betrachten. Gleichzeitig können wir mit Hochachtung die Träger beobachten, die glänzend gelaunt ihrem Knochenjob nachgehen. Manche singen sogar, während sie bepackt wie die Esel den steilen Steig hinauf klettern. Auf dem Rückweg machen wir an der Berghütte ordentliche Pause, bevor wir wieder den Abstieg antreten. Auf der Rückreise halten wir an einem traditionellen jawanesischen „Wirtshaus“ zum Essen. Wir sind gegen 16:00 wieder am Fährhafen. Vor Sonnenuntergang hat uns Bali wieder. Festes Schuhwerk ist und gute Kondition sind erforderlich. Achtung: Dies ist ein Abenteuertrip in eine Gegend mit schwacher Infrastruktur und nicht-westlichen Gegebenheiten! Die Tour kann nicht bei jedem Wetter durchgeführt werden und muss unter Umständen bei starkem Regen in Banyuwangi abgebrochen werden.

RAFTING BEI BESAKIH

Steile Berge, Urwald, wildromantische Schluchten und nie zu enden scheinende Reisfelder. Das ist die Szenerie, die sich uns vom Schlauchboot aus bietet; Eindrücke, die einem von den Autostrassen aus verborgen bleiben. Seitdem wir im Dezember 2010 das Rafting als Betriebsausflug durchgeführt haben, bieten wir es auch unseren Gästen an. Morgens Abfahrt in die Berge; von ca. 11:00 – 13:00 Schlauchbootfahrt (Achtung – teilweise durchaus nass und wild) mit anschliessendem Mittagsbuffet. Die Rückkehr in der Regel rechtzeitig, dass bei Bedarf noch eine Massage passt.