Unser Tauchgebiet um Penyabangan

An einsamen Riffen um Gerokgak, Penyabangan und Pemuteran tauchen

Eine Tanzgarnele am Hausriff

In einem Radius von knapp 5 Seemeilen um die Tauchbasis North Bali Divecenter befinden sich ca. 20 Saumriffe, die wie fϋr das Tauchen geschaffen sind. Die flachen Riffdächer fallen von ca. 5m auf bis zu 30 und 40m ab und sind mit farbenfrohen Korallen und Gorgonien bewachsen. Im Bereich oberhalb von 10m gibt es soviel zu sehen, dass auch notorische Luftsauger Tauchgänge jenseits der 60min Marke durchfϋhren können.

Interaktive Tauchkarte: Unsere Riffe rund um Penyabangan

tauchspots-nahe-riffe-north-bali-divecenter

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

+

Legende: North Bali Divecenter Local Divesites

1. Temple Wall
2. Ship's Graveyard
3. Tankad Jaran

4. Kebun Paul
5. Close Encounters
6. Deep Reef

7. Napoleon
8. Gondol West
9. Gondol East

10. Sour Reef
11. Magic Forest West
12. Magic Forest East

13. Geisterschiff
14. Rajeng
15. Pidada

Und der Sicherheitsstopp findet nicht im langweiligen Blauwasser statt, sondern inmitten des pulsierenden Lebens auf dem Riffdach. Da wird schnell nochmal ein Fangschreckenkrebs oder eine Muräne unterm Felsen entdeckt und aus den geplanten 5 Minuten werden 20.

Die Riffe westlich von Gondol, also z.B. Temple Wall, Ships' Graveyard, Napoleon und Close Encounters haben bereits einen gewissen Bekanntheitsgrad, da die meisten Tauchbasen von Pemuteran auch hier tauchen. Östlich von Gondol hingegen beginnt "unser" Reich, wohin es ausser unseren Tauchern und uns kaum jemals einen Sportttaucher hin verschlägt. Die Namen stammen daher entweder von unseren Tauchern, oder es sind die traditionellen Bezeichnungen, die unter den Fischern gebräuchlich sind. Hier sind vor allem Magic Forest, Sour Reef, Geisterschiff, Tankad Rajeng und Tankad Pidada zu nennen. Hier ist das Tauchen absolut ursprϋnglich. Keine anderen Boote, keine anderen Taucher. Nur hin und wieder beobachten wir Einheimische, die mit Kompressoren und langen Schläuchen auf Zierfischfang gehen.

Die ϋblichen Verdächtigen an den nahen Riffen sind Papageienfische, Fledermausfische, Drϋckerfische, Nacktschnecken, Sepien und Skorpionfische in allen Spielarten.

Zu einem absoluten Geheimtip fϋr Makrofans und Fotografen hat sich in den letzten Jahren unser Hausriff entwickelt. Es bietet exzellentes Muck Diving auf einem etwa Fussballfeld-grossen Strandabschnitt. Die Fische und Krebse sammeln sich an einem Landungssteg, einem Wrack und dem Pilotprojekt fϋr ein kϋnstliches Riff.

Du willst jetzt an unseren Riffen tauchen?

Dir hat dieser erste Einblick gefallen? Melde dich bei uns unter Kontakt oder schreib uns eine Nachricht. Wir planen dann mit dir gemeinsam einen individuellen Tauchurlaub.